Zufriedene Gesichter nach den Qualifikationsrunden in der Jugend

Wenn es so wäre, wie vor einem Jahr, dann wären alle unsere Jugendmannschaften in der Kreisliga C gestartet, einzig die erste Mannschaft der D hätte einen Platz in der Kreisliga B gehabt. Auch wenn wir der Meinung waren sportlich besser zu sein, ein Aufstieg ist nicht so leicht, wie wir bei drei Gelegenheiten in den vergangenen Jahren sehen mussten.

Dieses Jahr wollte es der Verband anders machen. Die Vereine sollten die Stärke ihrer Mannschaften einschätzen und in kleineren Runden um die Qualifikation zu den Ligen spielen. Der SuS konnte dabei einzig den Kreisliga B-Platz der D verlieren und stimmte daher für dieses neue System.

Mit Ausnahme der B-Jugend, die als JSG mit dem VfK Weddinghofen antritt, traten alle Mannschaften in der Qualifikation zur Kreisliga B an, die B-Jugend für die Qualifikation zur Kreisliga C. Das besondere hierbei ist, die vorderen Plätze der B-Qualifikation berechtigen in der Kreisliga A anzutreten, genauso kann es aber auch passieren, dass man sich in der Kreisliga C wiederfindet.

Die E1 und die E2 schlugen sich sportlich gut, die E1 war sogar punktgleich mit der Mannschaft, die sich für die Kreisliga A qualifizieren konnte, scheiterte hier aber an dem direkten Vergleich, so das beide Mannschaften nun in der Kreisliga B antreten.

In der D-Jugend sollte natürlich der ehemalige Kreisliga B-Startplatz nicht verloren gehen. Aber nach den ersten Spielen war schnell klar, dass sogar viel mehr möglich ist. Am Ende konnten sich sowohl die D1 als auch die D2 für die Kreisliga A qualifizieren. Mit großer Spannung schauen wir hier auf die kommenden Vergleiche mit den besten Mannschaften des Kreises.

Die C-Jugend steckte die Umstellung vom Halb- auf das Großfeld gut weg und konnte sich in ihrer Runde im Mittelfeld plazieren, so dass wir auch hier in der Kreisliga B spielen werden.

Bei der B-Jugend konnte man sehen bereits in der Vorbereitung sehen, dass das Zusammenspiel dieser neuformierten Mannschaft gut funktioniert, daher schauten wir mit Spannung auf die Qualifikation dieser Mannschaft. Da sie ihre Runde gewinnen konnten, startet auch die JSG in der Kreisliga B.

Zweimal Kreisliga A, viermal Kreisliga B. Sportlich gesehen ist die Qualifikation so ausgegangen, wie wir uns das erhofft haben, bei aller Euphorie muss aber immer bedacht werden, dass der SuS Rünthe ein Stadtteilverein ist, bei dem die Kinder ihre ersten Schritte im Fussball gehen und wir sie dabei unterstützen und dabei versuchen Begeisterung für unseren Sport zu wecken. Aber wir konnten zeigen, dass auch wir guten Fussball spielen können.

sport

Suntrop

DEIN Ansprechpartner:

bork

Ressortleiter Sport
Bork Wölm
+49 163 309 0772

Ich bin der Ansprechpartner für
sportliche Belange im Seniorenbereich