• Fußballspielen
    beim SuS Rünthe
  • Komm vorbei
    und trainiere bei uns mit
  • ...vielleicht bei unseren "Kleinen"...
  • ...oder unseren Alten Herren...
    immer montags ab 19:30 Uhr am Sportplatz Schacht III
  • EINER FÜR ALLE...
    ...UND ALLE FÜR EINEN

logo SUS08Herzlich willkommen beim SuS Rünthe 08

Der SuS ist fußballerischer Repräsentant des Stadtteils Rünthe. Er blickt auf eine hundertjährige Vereinsgeschichte zurück, und ist entstanden, als Menschen, damals vornehmlich aus dem "deutschen Osten" (Schlesien, Ostpreußen) im hiesigen Bergbau Arbeit und eine Heimstatt fanden. Für das, im Blick auf die Bevölkerungszahl, damals "junge Rünthe" hatte der Verein eine starke, weil über die landsmannschaftliche Bindung hinausgehende, identitätsstiftende Wirkung für die junge Bergarbeitersiedlung, und dauerhafte Freundschaften - und bisweilen Familiengründungen - hervorgebracht.

Heute bestimmt der Beruf nicht mehr unmittelbar das Zugehörigkeitsgefühl im Stadtteil, aber auch heute spielt das Nebeneinander von Menschen kulturellen Hintergründen das Weichbild des Stadtteils. Der Sport, und insbesondere der Fußball ist deshalb auch heute noch ein probates Mittel, Menschen unterschiedlicher kultureller Hintergründe in unserem Stadtteil identitätsstiftend zusammenzuführen. Gemeinschaftsgeist, gegenseitige Achtung, Respektierung der Meinung des Anderen, Solidarität und gegenseitige Hilfe sind, wie auch Fairness und Verantwortungsbereitschaft wichtige Werte, die beim SuS vermittelt werden.


1. Kreisliga - B - Spiel der D1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

D1 verliert das 1. Kreisliga-B-Spiel

Das hatten sich der Trainer und die Eltern anders vorgestellt: Nach dem guten Spiel gegen Massen am Dienstag sollte der 1. Sieg in der Kreisliga B folgen. In der ersten Halbzeit kam die Mannschaft schon nicht so richtig in Schwung, Torchancen wurden vergeben und dann ging GS Cappenberg durch ein Eigentor in der 18. Minuten auch noch in Führung. So ging es in die Halbzeitpause. Trotz deutlicher Töne des Trainers fing die 2. Halbzeit mit einem Tor gegen uns an und die Tore 3, 4 und 5 konnten auch nicht mehr verhindert werden. Eine gelbe Karte gegen uns rundete das Ergebnis ab. Was fehlte war der Wille zu laufen, um jeden Ball zu kämpfen und das nötige Zusammenspiel, aber die Saison hat erst begonnen und die nächste Chance es besser zu machen kommt am Samstag. Danke an Simon, der mit seinen Glanzparaden eine höhere Niederlage verhindert hat.

Es spielten: Simon Spindler, Jule Pawlas, Tobias Raupach, Nico Schlej, Leandro Mendes De Sousa, Timon Hegemann, Nico Reinhard, Ensar Arslan, Felix Jahns, Maurice Emschermann, Florian Gottschalk, Sohail Wahidi, Daris Zukorlic

 

geschrieben von Britta Raupach

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30