Suntrop-Otto


Mühevoller Sieg gegen Tura

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zur ungewohnten Zeit am Donnerstagabend stand das Derby gegen Tura Bergkamen an. Hauptthema in der Kabine war, dass jedes Spiel erst einmal angenommen werden muss, bevor man es gewinnen kann und das kein Spiel schon vorher gewonnen ist. Gerade angesichts der zuletzt guten Leistungen schien es uns wichtig, dies den Kindern klar zu machen.

War es der viele Sand auf dem Platz, der Ball, der den Kindern nicht behagte … wir wissen es nicht. Aber es gibt diese Spiele, da sieht man bereits von der ersten Minute an, dass es schwierig wird. Aber wie heißt es so schön: der Gegner spielt mit dem gleichen Ball und auf dem gleichen Platz. Und eigentlich machte es auch den Eindruck, als wenn wir, wenn schon nicht spielerisch, wenigstens über den Kampf in das Spiel kommen könnten. Connor setzte sich schon nach zwei Minuten rechts schön durch und konnte, in Ermangelung des Willens mit dem Linken abzuschließen, den Ball mit der rechten Picke ins Tor bringen. Aber schon drei Minuten später lag der Ball in unserem Tor, allerdings ohne dass ein Gegenspieler den Ball berührt hätte. In der Folge bekamen wir keinen Zugriff mehr auf das Spiel, Bälle versprangen beim Stoppen, konnten vor der Auslinie nicht unter Kontrolle gebracht werden, Gegenspieler standen frei, wenn sie nicht frei stehen durften. So ist es nicht verwunderlich, dass wir nur durch einen Befreiungsschlag von Malik wieder in Führung gingen, der selbst überrascht war, dass sein Ball plötzlich im Tor lag.

Wir konnten mit dem Spiel nicht zufrieden sein, machten dies den Kindern in der Pause auch deutlich. Das frühe 3:1 in der zweiten Halbzeit durch Noyan sorgte zumindest bei uns Trainern für Entspannung, was das Ergebnis anging und auch in der Abwehr wurde nun konsequenter gespielt, so dass Alexander nicht mehr wirklich gefordert wurde. Das Spiel, dass wir uns vorstellten. war es aber immer noch nicht. Letztlich machte Mustafa mit dem 4:1 alles klar.

Wie heißt es so schön, eine gute Mannschaft muss auch solche Spiele gewinnen und unter dem Aspekt sind wir dann eine gute Mannschaft. Derby gewonnen, abgehakt, aber für Samstag ist eine Leistungssteigerung erforderlich. Aber dann spielen wir ja auch wieder auf unserem Platz mit einem unserer Bälle.

Tura Bergkamen F1 – SuS Rünthe 08 F1   1:4 (1:2)

0:1 Connor (2.), 1:1 (5.), 1:2 Malik (16.), 1:3 Noyan (21.), 1:4 Mustafa (31.)