Darko


E1 feiert Saisonabschluss mit den Trainern

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die E1 des SuS Rünthe machte den Tag zur Nacht.Beim Feldturnier in JSG Lünern/Hemmerde (wo übrigens 12 Mannschaften teilnahmen) war der 8.Platz am Abend völlig in den Hintergrund geraten.Klaus Wölm liess sich nicht lumpen und super organisiert kamen alle Kinder mit Geschwistern und Eltern in den Garten wo schon der Dönergrill seit Stunden seine Runden drehte.Klaus war schon mitte des Turniers nach Hause gefahren um alles vorzubereiten.Ob offenes Feuer für Stockbrot oder der Schwimmteich den sich abends die Kids zum planschen ausgesucht haben, es hat nichts gefehlt.Gattin Agnes hatte im Vorfeld dafür gesorgt das auch die Essenstheke und alles drumherum super organisiert war.Die Eltern brachten selbstgemachte Salate mit(Schichtsalat,Bulgursalat,Madensalat,Nudelsalat) und somit war reichlich der Tisch gedeckt.Immer wieder sprangen die Kinder ins Wasser egal wie spät es wurde.Jedemenge Grillfleisch wurde vom Dirk umgedreht, Klaus stand am Dönergrill und Agnes war für die anderen Dinge zuständig um für alle zu sorgen.Insgesamt waren 35 Personen zu beköstigen was auch blendend gelungen war.Die Idee mit den Kindern und Eltern gemeinsam zu verbringen um das Saisonende einzuleuten war sehr frühzeitig bekannt gegeben und somit konnten sich alle darauf einstellen. Alle waren dabei und ein grossen Dank hier noch einmal an Klaus der die komplette Beköstigung und Getränke aus eigener Tasche bezahlt hatte.Das war es ihm Wert weil die Eltern und Kinder seit Anfang des Jahres nach der Übernahme der E1 das Trainergespann immer unterstützt haben(Trikotwäsche ect.).Bevor nun die Kinder in der neuen Saison in die D-Jugend wechseln grösstenteils steht zum Abschluss noch die Stadtmeisterschaft am 26.Juni an im eigenen Stadion.Aber auch Hülja Pietras hatte noch eine Überraschung parat und bedankte sich im Namen der Eltern und Kinder bei den Trainern Klaus und Dirk für die tolle Arbeit die sie geleistet haben mit ein Present.Die Gastgeber kann man gar nicht genug loben denn soetwas ist sicher nicht selbstverständlich.......

Danke Klaus und Agnes