E1-Jugend



Erster Saisonsieg gelingt im Derby!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Samstag, Sonne, blauer Himmel und Derby, Fußballherz was willst du mehr?
Am Samstag den 26.09.15 traf sich die E2 des SuS Rünthe recht früh am heimischen Schacht 3, um sich gemeinsam auf das Derby einzustimmen und sich optimal vorzubereiten.
Nach kurzem Fotoshooting ging es direkt auf den grünen Kunstrasen zum Warmmachen. Man merkte der Mannschaft die Konzentration bis in die Haarspitzen an.
Nach kurzer Berichtigung der Seitenmarkierungen ging es um 12:15 los.
Wie so oft in dieser Saison legten die 08er wieder los wie die Feuerwehr und machte von Beginn an Alarm vor dem gegnerischen Tor. Bereits in der zweiten Minute konnte L. Pehle nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der nachfolgende Freistoß landete gefährlich vor dem Oberadener Tor und konnte in letzter Sekunde durch die Verteidigung der Gastmannschaft gestoppt werden. In der dritten Minute ging die E2 in Führung. L. Pehle und L. Senne setzten die taktischen Vorgaben bei der gegnerischen Spieleröffnung perfekt um und setzten P. Elsner, der gewohnt sicher den Ball im Netz unterbrachte. In der Anfangsphase ging es Schlag auf Schlag weiter. P. Elsner wurde in der 5ten Minute wieder gut in Szene gesetzt, aber diesmal wurde er im letzten Moment noch gestoppt. Nach einem langen Einwurf in der sechsten Minute von L. Senne war es L. Pehle, der in die Mitte dribbelte und das 2:0 für die Hausherren markierte. Jetzt wurden auch die Gäste aus Oberaden wach und kämpften sich in die Partie und spielten von nun an mit. Jedoch hielt die neuformierte Abwehrreihe um Abwehrchef O. Aksu allen Angriffsbemühungen stand. In der zehnten Minute bewies Schlussmann M. Fissel sein gutes Auge leitete einen schnellen Konter auf L. Senne ein, der mit einer technischen Meisterleistung gleich zwei Gegner stehen ließ, jedoch war der dritte Verteidiger die Endstation. J. Netack, der bis dato eine sichere Bank in der Defensive war, zeigte auch immer wieder seine Offensivambitionen. In der 14ten Minute leitete er einen schnellen Angriff im Zusammenspiel mit P. Elsner ein, der jedoch am Schlussmann des SuS Oberaden scheiterte. Mittlerweile hatte sich das Derby auch seinen Namen verdient, weil beide Mannschaften sich in die Zweikämpfe warfen und kämpften. In der 18ten Minute erspielte sich die junge Truppe des SuS Rünthe eine Doppelchance nach einer Ecke. Im direkten Gegenzug kamen die Gäste aus Oberaden das erste Mal gefährlich vors Tor. Im eins gegen eins lief der gegnerische Stürmer allein auf Torwart M. Fissel. Dieser zeigte seine ganze Klasse und parierte gewohnt sicher. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste M. Fissel erneut seine Qualität unter Beweis stellen und rettete in höchster Not. Somit ging es mit dem mehr als verdienten 2:0 in die Halbzeit.
Nun galt es weiterhin einen kühlen Kopf zu behalten und aus den Fehlern der vergangenen Woche zu lernen. Kapitän M. Fissel fand nach der taktischen Aufarbeitung der Trainer die richtigen Schlussworte in der Kabine und motivierte seine Mitspieler nochmal für den Kampf auf dem Platz in der zweiten Halbzeit. Jedoch konnte dies nicht perfekt umgesetzt werden. Die Mannschaft aus Oberaden legte diesmal gut los und erspielte sich die ersten Chancen in der zweiten Halbzeit. Jedoch war A. Stevanovic hellwach und ließ sich nicht beirren und klärte souverän. In der 29ten Minute war M. Fissel erneut ein starker Rückhalt. Bei der Doppelchance rettete aber auch die Querlatte für den SuS Rünthe. Danach ging es nur noch auf das Tor der Oberadener. M. Sachse erspielte sich nach einem klugen Doppelpass eine gute Schussposition, aber vergab den Schuss knapp. Danach setzt P. Kachel O. Aksu gut in Szene, der einen Sololauf durch die Hintermannschaft der Oberadener macht und wieder P. Kachel, der gut mitgelaufen ist, wieder ins Spiel bringt. P. Kachel holt aus dieser Chance eine Ecke heraus. Die Ecke in der 35ten Minute tritt P. Elsner. Der gegnerische Torwart wird von P. Elsner angeschossen und lenkt den Ball ins eigene Tor 3:0. In den darauffolgenden Szenen kombinieren sich O. Genscer und C. Özalp gut durchs Mittelfeld und scheitern am Torwart der Oberadener. Bei einem Gegenangriff in der 38ten Minute stoppen J. Netack und Torwart M. Fissel gemeinsam den Oberadener Angriff und leiten direkt den nächsten Tempogegenstoß ein. M. Sachse treibt den Ball durch das halbe Mittelfeld und gibt weiter zu C. Özalp, der den Ball an L. Pehle weiterleitet. L. Pehle nimmt den Ball direkt ab und vergibt nur um wenige Millimeter. Man merkt der jungen Truppe des SuS Rünthe weiterhin an, das sie noch mehr wollen und noch für Tore brennen. In der 44ten Minute erspielte sich O. Genscer erneut eine gute Chance, die der Torwart aus Oberaden abwehren kann. Der Ball landet bei L. Senne, der nicht lange wartet und den Ball direkt abnimmt und sehenswert im linken Winkel der Oberadener unterbringt 4:0. In der 47ten Minute versucht sich erneut L. Pehle aus der Distanz, aber kann nicht erneut einnetzen. Die letzte Szene des Spiels gehört dem Torwart des SuS Rünthe M. Fissel. Die letzte Schusschance der Gäste wehrt er stark ab und behält erstmalig in dieser Spielzeit seine weiße Weste. Nach kurzer Nachspielzeit beendet der sehr faire Unparteiische aus Oberaden die Partie. Endstand im Derby zwischen dem SuS Rünthe und SuS Oberaden 4:0.
Diese Woche geht ein großes Dankeschön erneut an die zahlreichen Zuschauer, die der jungen Truppe stets zur Seite stehen, an die starke kämpferische Leistung der Mannschaft selbst im Training und beim Spiel und an die Mitspieler M. Frieske und M. Averbeck, die heute nicht spielten, aber der Mannschaft tatkräftig zur Seite standen.

SuS Rünthe belohnt sich nach starker erster Hälfte nicht selbst.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Pünktlich bei bevorstehendem Fritz-Walter-Wetter rollte der Ball beim Erzrivalen in Overberge. Die E2 der 08er kam mäßig ins Spiel. Aber auch der Kontrahent aus Overberge zeigte zu Beginn keinen guten Fußball. Sodass das erste Tor für die Gastgeber in der 4ten Minute nach einer Ecke fiel. Das war der Weckruf für die Gäste aus Rünthe. Die junge Truppe des SuS Rünthe erspielte sich fortan Chance um Chance. Sodass nach Vorarbeit von Luke Pehle und Julien Netack, die sich durch das halbe Mittelfeld gekämpft haben, Paul Elsner den Ausgleich erzielen konnte. In der 17ten Minute kombinierten sich erneut Luke Pehle und Paul Elsner zum 1:2 Führungstreffer durch. Kurz darauf versuchte Paul Elsner sehenswert den Ball per Fallrückzieher im Tor zu versenken, aber der Torwart des FC Overberge konnte den Ball noch parieren. Der SuS Rünthe erspielte sich Chance um Chance (man könnte meinen es wäre Torschusstraining) und setzte die Vorgaben des Trainerteams super um. So war es diesmal Onur Genscer der aus der zweiten Reihe einen Gewaltschuss aufs Tor brachte. In der 22ten Minute setzte sich Mika Frieske durch und traf per Kunstschuss leider nur das Lattenkreuz. In der 24ten Minute erzielte Levin Senne den hoch verdienten 1:3 Treffer per Fernschuss aus der zweiten Reihe. Zur Halbzeit waren die Trainer hoch zufrieden mit der jungen Truppe. Spielführer Maximilian Fissel, der bisher wenig Betrieb vor seinem Tor hatte, warnte seine Freunde vor Overberges Qualitäten. Damit sollte er auch Recht behalten. 

Weiterlesen...

Saisonauftakt der E2 vor heimischer Kulisse

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Morgens am Samstag trafen sich Eltern, Spieler und Trainer der E2 zum ersten Saisonspiel unter dem neuen Trainerteam vor heimischer Kulisse am Schacht III zum Spiel gegen die E2 des VfL Kamen.

Pünktlich um 12:15 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Und die Mannschaft des SuS Rünthe legte einen sensationellen Start hin. Die Mannschaft spielte sich in einen Rausch und in der fünften Minute landete der Ball das erste Mal im Netz. Nach Ballgewinn von Levin Senne auf der rechten Seite setzte er Paul Elsner in Szene, der nicht lange wartete und eiskalt zum 1:0 abschloss. In der siebten Spielminute hämmerte Levin Senne einen Gewaltschuss aus großer Distanz nach Zuspiel von Mika Sachse unhaltbar genau in den Winkel.
Im weiteren Spielverlauf wachte der VfL Kamen auf und Torwart Maximilian Fissel zeigte sein Potenzial. Immer wieder zeichnete sich der junge Torwart mit Glanzparaden aus und zeigte dadurch eindrucksvoll, dass die Trainingseinheit in der Sandgrube Gold wert war. In der 18ten Minute setzte sich Enrico Marx nach langem Abstoß von Maximilian Fissel durch und netzte zum zwischenzeitlichen 3:0 ein.

Weiterlesen...

Jugend 2017/18