Suntrop-Otto

 

E1-Jugend



E2 Staffelmeister 2016

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Meister Ole Ole Ole

 

Es kommt ein wenig spät, aber auch unsere E2 hat es geschafft!!!

 

In der Rückrunde haben  wir uns gefunden und sind ein geiles Team geworden. Wir haben viel an uns gearbeitet, immer wieder an uns geglaubt und in jedem Spiel alles was wir hatten abgerufen. Nur so konnten wir in  der Staffel 7 in 10 Spielen, 10 Siege holen, ein Torverhältnis von 68/24 erreichen und dazu verdammt Stolz auf uns sein!

 

Wir sind unserm MOTTO: EINER für ALLE und ALLE für EINEN treu geblieben und haben dieses immer wieder auf dem Platz gezeigt!

Weiterlesen...

Bergkamener E2 Derby geht verdient an den SuS Rünthe

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 16.04.2016 begann das Stadtderby zwischen den E2-Mannschaften des SuS Rünthe und des SuS Oberaden mit Verzögerungen, da es Unstimmigkeiten bezüglich der Platzbreite gab. Nachdem das Spielfeld angepasst wurde rollte der Ball und die Rünthner kamen gut in Fahrt. In der zweiten Minute markierte L. Senne nach starker Kombination mit F. Gottschalk und P. Elsner das erste Ausrufezeichen. Zwei Minuten später schossen die Gäste aus Oberaden nach scharfer Flanke von O. Aksu fast ein Eigentor. Nach vielen Zweikämpfen im Mittelfeld traf L. Senne in der elften Minute nur die Latte. Den Abpraller setzte J. Netack knapp über das Gehäuse. In der 14ten Minute setzte sich Stürmer P. Elsner nach Vorlage von J. Netack durch aber scheiterte an dem gut aufgelegten Schlussmann der Gäste. Den Nachschuss konnte O. Aksu ebenfalls nicht nutzen. Zu diesem Zeitpunkt lief das Spiel nur auf das Tor der Gäste und die Hausherren zeigten zu Recht, warum sie die letzten beiden Ligaspiele für sich entscheiden konnten.
Den ersten nennenswerten Angriff der Gäste konnte L. Pehle gekonnt ablaufen. In der 17ten Minute hätte die längst überfällige Führung für die Gastgeber fallen müssen, aber die Oberadener verteidigten gleich zweimal mit Mann und Maus auf der Linie.

In der 22ten Minute schoss L. Pehle das mehr als verdiente Führungstor aus halbrechter Position und markierte somit das 1:0 für Rünthe.
Die letzte Szene der ersten Halbzeit gehörte allerdings den Gästen, die nach einem Konter über ihre Rechte Seite, bei dem die rünther Angriffsreihe nicht konsequent verteidigte, vors Tor spielten wo Schlussmann M. Fissel den gegnerischen Schlussmann foulte und es zu Recht Strafstoß gab.
Dieser wurde ohne Chance für M. Fissel im Giebel versenkt. Halbzeitstand 1:1.

Weiterlesen...

E2 erspielt sich verdienten Sieg vor heimischer Kulisse

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am heutigen 28.11.2015 traf sich die junge Truppe wieder früh, um sich auf die bevorstehende Aufgabe einzustimmen.
Direkt in der dritten Minute erspielte sich L. Senne die erste Chance, aber der gegnerische Torwart konnte den Ball noch zur Ecke parieren. In der fünften Minute konnte sich unser Gasttorwart aus der F-Jugend (an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön) auszeichnen, als L. Bordihn die erste Chance der Gäste entschärfen konnte. In der siebten Minute klingelte es zum ersten Mal in den Maschen der Gäste. L. Senne war es, der aus dem linken Halbfeld ansatzlos den Ball versenkte. Gleich zwei Minuten später baute die E2 des SuS08 ihre Führung aus. O. Gencer setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und schloss ab, jedoch wurde der Ball abgewehrt, aber L. Senne reagierte am schnellsten und versenkte den Abstauber zum 2:0. Die junge Truppe ließ nicht locker und spielte weiter mutig auf. In der zehnten erhöhte J. Netack nach Ecke von P. Elsner mit einer Direktabnahme auf 3:0. Bis dato hatte A. Stevanovic mit seinen Abwehrleuten alles im Griff und ließ nichts anbrennen. In der 14ten Minute bewies O. Gencer sein gutes Auge und nutzte die Unaufmerksamkeit des gegnerischen Torwarts, da er von hinter der Mittellinie den Ball direkt im Tor zum 4:0 versenkte. Aber in der ersten Halbzeit war noch lange nicht Schluss. So konnte sich L. Senne in der 19ten Minute als Vorlagengeber für P. Elsner, der den Ball in bester Stürmermanier locker zum 5:0 einschob, auszeichnen. Die nächste Großchance hatte M. Sachse in der 22ten Minute als er eine Flanke von C. Özalp an den Außenpfosten setzte. In der Halbzeit gab es viel Lob für die starke Vorstellung und hohe Laufbereitschaft, sowie für die abgeklärte Abwehr.
In der zweiten Halbzeit spielten sich A. Stevanovic und F. Gottschalk mit einer starken Passstafette durch die Abwehr, dann suchten die beiden P. Elsner mit einem langen Pass, der den Ball scharf auf M. Sachse vors Tor spielte. Leider landete der Ball am Außenpfosten, aber der eingeübte Spielzug ließ die Herzen der Trainer höher schlagen. In der 32ten Minute setzte sich L. Senne aus dem Gewusel gegen drei Heerener durch und schloss zum 6:0 ab. Gleich zwei Minuten später war es M. Averbeck, der sich mit einem Lauf durchs halbe Mittelfeld in Position brachte und den Ball an den Pfosten knallte. In der 43ten Minute war es erneut M. Averbeck der nach Doppelpass mit F. Gottschalk und einem anschließenden Sololauf den Ball wieder an den Pfosten hämmerte. Aber in der 45ten Minute konnte M. Sachse nach starker Flanke von C. Özalp erhöhen. Die letzte Chance im Spiel den Spielstand auf 8:0 zu erhöhen hatte O. Gencer in der 48ten Minute, aber wieder rettete das Aluminium für die Gäste, somit sichern sich die Rünthner Jungs drei wichtige Punkte.
Ein großes Dank geht heute an die geschlossene Teamleistung der Mannschaft, die den Trainern dadurch einiges zurückgegeben hat und natürlich an die wie immer großartige Unterstützung der Eltern.

E2 unterliegt Tabellenzweitem im letzten Spiel der Hinrunde

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Mit etwas Verspätung kommt diesmal der letzte Spielbericht des Jahres 2015.
Am 05.12 trafen wir uns rechtzeitig, um pünktlich in Frömmern zu erscheinen. Nach einigen Irrfahrten erreichten wir endlich die Sportanlage der Gastgeber.
An diesem Tag hieß es Tabellenzweiter gegen den Vorletzten der Tabelle, eigentlich eine klare Sache. Aber wer das glaubt, der irrt. Denn das Spiel war zwischenzeitlich hart umkämpft. Beide Mannschaften spielten sich gute Chancen heraus, sodass nicht hervorging wer eigentlich um die Herbstmeisterschaft spielt.
Nun zum Spielverlauf: Wie immer war die junge Truppe des SuS08 von Beginn an heiß und erspielte sich in der zweiten Minute durch einen Gewaltschuss von J. Netack die erste Großchance, die der gegnerische Torwart zur Ecke abwehren konnte. Nach eigenem Fehler zwischen Torwart und Abwehr im Aufbauspiel mussten die Rünthner Jungs das erste Gegentor in der vierten Minute hinnehmen. Unbeeindruckt davon marschierte L. Senne im Doppelpass mit M. Sachse durchs Mittelfeld und zieht aus guter Position ab. Jedoch rettete hier der Pfosten für die Gastgeber. Jedoch blieben auch die Gastgeber stets gefährlich und die Abwehr um A. Stevanovic stand weiterhin sicher. P. Elsner sorgte nach Pass von C. Özlap in der 14ten Minute mal wieder für einen Entlastungsangriff. Zu diesem Zeitpunkt setzen die Gastgeber die Rünthner gut unter Druck. In der 23ten Minute konnte Frömmern, nach zunächst abgewehrten Schuss von Gasttorwart L. Bordihn, ihre Führung auf 2:0 ausbauen. Die letzte Szene der ersten Halbzeit gehörte erneut Stürmer P. Elsner, der nach Zuspiel von M. Averbeck im letzten Moment von der Abwehr der Gastgeber gestoppt werden konnte.

In der Halbzeit fand das ebenfalls junge Trainerteam die richtigen Worte, denn die E2 legte wieder einen Blitzstart hin.
Die erste Chance gehörte wieder P. Elsner, der nach Kombination mit O. Gencer wieder das Aluminium traf. In der 29ten Minute fasste sich L. Senne ein Herz und schloss aus zweiter Reihe ab, aber der Torwart der Heimmannschaft konnte den Ball zur Ecke parieren. Die Ecke fand einen Abnehmer und M. Averbeck verfehlte nur knapp das Gehäuse. In der 31ten Minute war es erneut M. Averbeck, der nach Zuspiel von M. Frieske das Tor verfehlte. Mit der ersten Chance der Gastgeber in 33ten Minute bauten sie ihre Führung durch eine Unaufmerksamkeit der Hintermannschaft auf 3:0 aus. Gleich zwei Minuten später konnten die Gastgeber durch einen schnellen Konter ihre Führung auf 4:0 erhöhen. Aber trotz des Rückstandes besinnten sich die Rünthner und kämpften weiter. In der 37ten Minute verkürzte A. Stevanovic mit einem Distanzschuss (Höhe Mittellinie) auf 4:1. Aber die E2 machte weiter Druck. L. Senne konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß ging jedoch nur wenige Millimeter über das Tor der Gastgeber. In der 40ten Minute gelang endlich der verdiente Anschlusstreffer zum 4:2 durch L. Senne, der den Ball nach Zuspiel von M. Sachse in die Maschen hämmerte. In den letzten Minuten spielten die Gastgeber die Partie clever runter. Endstand 4:2

Am Ende lässt sich zusammenfassen, dass die Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit ihr wahres Gesicht zeigte und eine deutliche Leistungssteigerung schaffte. An diesem Tag war bestimmt mehr drin, aber schlussendlich gehen die Gastgeber als verdienter Sieger vom Platz. Aber an diesem Tag hat die junge Truppe starke Come back-Qualitäten gezeigt und auf die Leistung der zweiten Halbzeit können wir definitiv aufbauen.
Wie immer geht heute ein großes Dankeschön an die Spielereltern, die ihre Kids und die Trainer egal bei welchem Wetter und egal auf welchem Platz unterstützen.

Die E2 wünscht allen frohe und besinnliche Weihnachten.

Dezimierte E2 unterliegt Wethmar nur knapp

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am heutigen 07.11.15 traf sich die junge Truppe des SuS Rünthe früh, um sich auf das erste Spiel nach den Ferien vorzubereiten. Leider fehlten heute einige Spieler verletzungs- bzw. krankheitsbedingt, was die Mannschaft jedoch gut auffangen konnte. Zum großen Glück stellte sich der F-Jugendspieler P. Gottschalk (der bereits zuvor ein Spiel absolvierte!) zur Verfügung um seinen Freunden auszuhelfen. Ein riesen Dank an dieser Stelle und großes Lob an seine Leistung.
Nun zum Spielverlauf: Wie bei fast jedem Heimspiel waren die Jungs heiß und spielten sich direkt in der ersten Minute die erste Großchance heraus. L. Senne setzte M. Frieske in Szene, der auf P. Elsner ablegte, aber Elsner vergab das Tor nur um wenige Zentimeter. Nach dem gegnerischen Abstoß erkämpfte sich L. Senne den Ball und schloss ansatzlos ab, jedoch konnte der Torwart den Ball im letzten Moment entschärfen.
In den folgenden Minuten wurde das Spiel zerfahrener und es gab viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Wethmar kam in der siebten Spielminute das erste Mal nennenswert vors Tor: nach einer Ecke zeigte Torwart M. Fissel seine Stärke im eins gegen eins und konnte die Situation gekonnt entschärfen. Jedoch mussten die 08er das zu dem Zeitpunkt unverdiente 0:1 hinnehmen, weil einer von vier Spielern, die Wethmar sich aus der E1 geliehen hat, nach einem langen Ball, den Torwart M. Fissel zur Seite ablenkte, am schnellsten reagierte und den Ball ins Tor einschob. Doch die Rünthner ließen sich nicht beirren und spielten weiter mutig nach vorne. In der 13ten Minute gab es einen berechtigten Handelfmeter für die 08er, welchen L. Senne gekonnt verwandeln konnte. Nach dem 1:1 spielten die Jungs weiter nach vorne und ließen hinten wenig zu. So spielten A. Stevanovic und P. Elsner sich durchs das Mittelfeld nach vorne, wo die beiden leider nicht den Ball im Netz versenken konnten. In der 19ten Minute hatte P. Elsner erneut eine Chance auf dem Fuß, als er nach starkem Pass von C. Özlap alleine aufs gegnerische Tor zuging. Wethmar wurde wieder nach einer Ecke gefährlich. Zum Glück trafen die Gäste nur das Aluminium. Torwart M. Fissel konnte mit einer starken Parade in der 22ten Minute das Unentschieden festhalten. In der letzten Sekunde vor der Halbzeit konnten die Gäste in Führung gehen, da die Rünthner in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren und zwei Spieler von Wethmar auf den chancenlosen Schlussmann der 08er zugingen.
In der Halbzeit stellten die 08er ihr System leicht um, aber das tat dem eigenen Spiel anfangs nicht gut. So kassierten die 08er in der 27ten Minute den Gegentreffer zum 1:3. Zwei Minuten später konnte M. Fissel schlimmeres verhindern und parierte einen gefährlichen Ball. In der 30ten Minute konnte L. Senne nach Zuspiel von O. Gencer den Ball unter Bedrängnis nicht im Tor unterbringen, sondern traf nur den Pfosten. Drei Minuten später bekamen die Gäste ebenfalls einen Handelfmeter zugesprochen, welcher zum 1:4 verwandelt wurde. Die Gäste konnten ihre Führung durch einen Treffer nach einer Ecke auf 1:5 ausbauen. Gleichzeitig zum Einsetzen eines Regenschauers kippte gefühlt ein Schalter in den Köpfen der Rünthner. Sie ließen sich fortan nicht mehr beirren, spielten ihren Fußball und setzten die taktischen Vorgaben aus der Kabine um. P. Gottschalk setzte in der 38ten Minute nach einem Sololauf P. Elsner in Szene. Nun zeigte der gelernte Stürmer seine Qualitäten und netzte zum 2:5 ein. Der Treffer war auch zugleich der Startschuss für die Aufholjagd. Selbst auf den Rängen des heimischen Schachts 3 sah man wieder den sprichwörtlichen Funken Hoffnung in den Augen der zahlreichen Zuschauer. Gleich zwei Minuten später rannten die 08er mit offenem Visier weiter durchs Mittelfeld. So war es P. Kachel der L. Senne nach einem einstudierten Spielzug den Ball zum 3:5 vorlag. In der Folge hielt der Torwart der Gäste gefühlt jeden Ball, aber die Jungs glaubten weiterhin an ihre Chance. So war es wieder einmal P. Gottschalk , der in der 43ten Minute das Tor nur knapp verfehlte. In der 45ten Minute glaubten endlich alle an den möglichen Punktgewinn, weil L. Senne einen Freistoß zum 4:5 direkt verwandelte. Die letzten 5 Minuten gestalteten die 08er als Vollgasfußball. Doch leider belohnten die Jungs sich nicht für ihre kämpferische Vorstellung und mussten eine bittere Niederlage hinnehmen.
Jedoch geht ein großes Lob an die Mannschaft (auch alle verletzten Spieler, die ihre Freunde unterstützten) für die heutige Vorstellung. Doch das größte Lob und Dank geht an P. Gottschalk, der als F-Jugendspieler seine Freunde aus der E2 mehr als tatkräftig unterstützt hat. Du bist immer willkommen bei uns!

Jugend 2017/18