E2 unterliegt Tabellenzweitem im letzten Spiel der Hinrunde

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mit etwas Verspätung kommt diesmal der letzte Spielbericht des Jahres 2015.
Am 05.12 trafen wir uns rechtzeitig, um pünktlich in Frömmern zu erscheinen. Nach einigen Irrfahrten erreichten wir endlich die Sportanlage der Gastgeber.
An diesem Tag hieß es Tabellenzweiter gegen den Vorletzten der Tabelle, eigentlich eine klare Sache. Aber wer das glaubt, der irrt. Denn das Spiel war zwischenzeitlich hart umkämpft. Beide Mannschaften spielten sich gute Chancen heraus, sodass nicht hervorging wer eigentlich um die Herbstmeisterschaft spielt.
Nun zum Spielverlauf: Wie immer war die junge Truppe des SuS08 von Beginn an heiß und erspielte sich in der zweiten Minute durch einen Gewaltschuss von J. Netack die erste Großchance, die der gegnerische Torwart zur Ecke abwehren konnte. Nach eigenem Fehler zwischen Torwart und Abwehr im Aufbauspiel mussten die Rünthner Jungs das erste Gegentor in der vierten Minute hinnehmen. Unbeeindruckt davon marschierte L. Senne im Doppelpass mit M. Sachse durchs Mittelfeld und zieht aus guter Position ab. Jedoch rettete hier der Pfosten für die Gastgeber. Jedoch blieben auch die Gastgeber stets gefährlich und die Abwehr um A. Stevanovic stand weiterhin sicher. P. Elsner sorgte nach Pass von C. Özlap in der 14ten Minute mal wieder für einen Entlastungsangriff. Zu diesem Zeitpunkt setzen die Gastgeber die Rünthner gut unter Druck. In der 23ten Minute konnte Frömmern, nach zunächst abgewehrten Schuss von Gasttorwart L. Bordihn, ihre Führung auf 2:0 ausbauen. Die letzte Szene der ersten Halbzeit gehörte erneut Stürmer P. Elsner, der nach Zuspiel von M. Averbeck im letzten Moment von der Abwehr der Gastgeber gestoppt werden konnte.

In der Halbzeit fand das ebenfalls junge Trainerteam die richtigen Worte, denn die E2 legte wieder einen Blitzstart hin.
Die erste Chance gehörte wieder P. Elsner, der nach Kombination mit O. Gencer wieder das Aluminium traf. In der 29ten Minute fasste sich L. Senne ein Herz und schloss aus zweiter Reihe ab, aber der Torwart der Heimmannschaft konnte den Ball zur Ecke parieren. Die Ecke fand einen Abnehmer und M. Averbeck verfehlte nur knapp das Gehäuse. In der 31ten Minute war es erneut M. Averbeck, der nach Zuspiel von M. Frieske das Tor verfehlte. Mit der ersten Chance der Gastgeber in 33ten Minute bauten sie ihre Führung durch eine Unaufmerksamkeit der Hintermannschaft auf 3:0 aus. Gleich zwei Minuten später konnten die Gastgeber durch einen schnellen Konter ihre Führung auf 4:0 erhöhen. Aber trotz des Rückstandes besinnten sich die Rünthner und kämpften weiter. In der 37ten Minute verkürzte A. Stevanovic mit einem Distanzschuss (Höhe Mittellinie) auf 4:1. Aber die E2 machte weiter Druck. L. Senne konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß ging jedoch nur wenige Millimeter über das Tor der Gastgeber. In der 40ten Minute gelang endlich der verdiente Anschlusstreffer zum 4:2 durch L. Senne, der den Ball nach Zuspiel von M. Sachse in die Maschen hämmerte. In den letzten Minuten spielten die Gastgeber die Partie clever runter. Endstand 4:2

Am Ende lässt sich zusammenfassen, dass die Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit ihr wahres Gesicht zeigte und eine deutliche Leistungssteigerung schaffte. An diesem Tag war bestimmt mehr drin, aber schlussendlich gehen die Gastgeber als verdienter Sieger vom Platz. Aber an diesem Tag hat die junge Truppe starke Come back-Qualitäten gezeigt und auf die Leistung der zweiten Halbzeit können wir definitiv aufbauen.
Wie immer geht heute ein großes Dankeschön an die Spielereltern, die ihre Kids und die Trainer egal bei welchem Wetter und egal auf welchem Platz unterstützen.

Die E2 wünscht allen frohe und besinnliche Weihnachten.