C-Jugend



C-Jugend stark ersatzgeschwächt ohne Chance

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Samstag reisten wir mit unserer C-Jugend zum Auswärtsspiel zum Königsborner SV. Schon unter der Woche beim Training zeichnete sich ab, dass wir verletzungs- und krankheitsbedingt Schwierigkeiten bekommen würden, eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu bringen. Am Samstag Morgen wurde es mehr und mehr Gewissheit, dass wir durch die Vielzahl der Absagen mit einer sprichwörtlichen "Rumpfelf" würden auflaufen können. Und selbst von den tapferen 11 Kämpfern waren einige derart angeschlagen, dass sie eigentlich ins Bett gehört hätten. Danke an dieser Stelle an den Einsatz der "Verschnupften", ohne den wir das Spiel hätten absagen müssen. Dennoch reisten wir guten Mutes und als Favorit an. Schließlich waren wir Tabellenzweiter und der KSV hatte bis dato gerade mal 3 Punkte auf der Habenseite. Die Geschichte des Spiels zeigte uns aber, dass wir mit unserer Notelf an diesem tag keine Chance haben würden. Da sowohl der etatmäßige Torwart Dustin, wie auch sein etatmäßiger Stellvertreter Luis (der natürlich auch noch zusätzlich in der Sturmspitze fehlte), half Maurice im Tor aus. Dieser fehlte natürlich wieder entsprechend auf der 6er-Position. Diese Beschreibungen könnte man im Prinzip noch eine Weile fortführen, würden aber auch darüber hinweg täuschen, dass unser Gegner wesentlich stärker war, als es Tabellenplatz und die Punkteausbeute vermuten ließen. Der KSV gewann nahezu jeden Zweikampf und erkämpfte sich durch ihren einfachen, aber effektiven "Kick-and-rush-Stil" Chance um Chance. Der KSV hatte in der Sturmspitze den wohl körperlich stärksten wie auch schnellsten Stürmer der Liga, der sich im Prinzip mühelos jeden langen Ball erlief. Unsere ansonsten im bisherigen Saisonverlauf starke Abwehr war gegen dieses Tempo chancenlos. Zwar gingen wir durch Yannik glücklich in Führung, dennoch war jedem Zuschauer klar, dass an diesem tag nur eine Mannschaft als Sieger den Platz verlassen würde. Der KSV setzte weiterhin auf lange Bälle, die am Ende zu 4 Toren nach dem gleichen Muster durch immer den gleichen Stürmer führten. Der pfeilschnelle Sturmtank der Gastgeber hätte allein an diesem tag sich vorzeitig die Torjägerkanone sichern können, ließ aber sogar noch Unmengen an Chancen leichtfertig liegen. Kämpferisch kann man unseren Jungs keinen Vorwurf machen. In der Schussphase erspielten wir uns sogar noch ein paar Chancen, von denen Olli noch eine zum 2:4 Ehrentreffer nutzte. Mehr war an diesem Tag einfach nicht drin. An dieser Stelle möchte sich noch bei ihrem Trainer Walter bedanken, der sich trotz eines Trauerfalls in der Familie nicht nehmen ließ, SEINE Jungs zu coachen. Vor der Winterpause steht jetzt noch ein Spiel ohne Wertung gegen Kaiserau an. Geplant ist auf jeden Fall, einigen Spielern, die nicht immer über die volle Distanz zum Einsatz gekommen sind, auch noch Spielanteile zu geben. Am 15.12.2016 steht auf der Bowlingbahn in Werne dann noch unsere Weihnachtsfeier an.

 

Es spielten: Maurice - Jan - Henning - David - Kamil - Olli - Yannik - Berkant - Alessandro - Jan-Luka - Noah

Jugend 2017/18