C-Jugend - Trainer, Betreuer & Mannschaft entscheiden gemeinsam Spielaufgabe

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Eine in  der Nachbetrachtung höchst unerfreuliche Reise zum Auswärtsspiel zur HSC Holzwickede III hatte heute unsere C-Jugend zu absolvieren. Zu Gast waren wir auf dem Papier bei einem Gegner, der nach zwei Spieltagen mit knapp 30 Gegentoren als Tabellenletzter geführt wurde. So kassierte man gegen die die zweite Mannschaft aus dem eigenen Stall eine empfindliche 0:14 Niederlage. Leider führte diese Konstellation dazu, dass man sich auf Seiten des Gegners dazu entschied, heute nahezu die komplette C1 Jugend gegen uns aufzubieten. Von einem fairen Wettkampf unter regulären Bedingungen konnte man schon nach wenigen Sekunden nicht mehr sprechen. Das Wort "Klassenunterschied" beschreibt die Verhältnisse auf dem Platz nicht annähernd. Mal abgesehen, dass große Teile des Gegners heute unrasiert den Platz betrat, war das auch nicht annähernd, wie es sich innerhalb einer Liga gehören würde, ein Spiel auf Augenhöhe. Nach 10 - 15 Minuten waren wir im Prinzip schon in unsere Einzelteile zerlegt und es stand 0.5. Zum Schutz der Kinder (wäre es ein normaler Gegner gewesen hätten die Kinder die Situation natürlich aushalten müssen), haben sich Trainer, Betreuer und die beiden Spielführer dazu entschlossen, den Schiedsrichter darüber zu informieren, dass ein Fußballspiel unter derart grotesken Voraussetzungen, keinerlei sportlichen Wert hat. Da auch andere Begleitumstände (der Gegner hatte UNSERE Spielermeldung bereits vorab an DFB-Net gemeldet, Passkontrolle fand nicht statt) für Irritationen sorgten, wurde der Schiedsrichter gebeten, diese Umstände im Spielbericht zu vermerken. 

 

Insgesamt lässt sich festhalten, dass Spiele unter der Woche ja immer gut geeignet sind, Mannschaften durch stärkere Spieler zu verstärken. So, wie es heute allerdings durch die HSC Holzwickede praktiziert wurde, kann man leider nur noch ein Wort als Beschreibung finden: WETTBEWERBSVERZERRUNG!

 

Dafür muss man nicht fast 30m km durch den gesamtem Kreis Unna fahren :-(