D1 nach Elfmeterkrimi aufgestiegen

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Unsere D1 hat es geschafft. Nachdem die Truppe bereits Souverän mit 166 geschossenen Toren UNGESCHLAGEN Staffelmeister geworden ist, konnte auch das finale Aufstiegsspiel gegen die Hammer SC 2008 II gewonnen werden. In der Spielzeit 2016/17 wird die D-Jugend des SuS Rünthe folglich in der Kreisliga B antreten. In der regulären Spielzeit erarbeitete sich unsere Truppe ein spielerisches Übergewicht. Der Gegner aus Hamm konnte immer wieder in der eigenen Hälfte eingeschnürt werden. Folglich kamen unsere Jungs, speziell in Halbzeit 1, immer wieder zu hochkarätigen Torchancen, die der starke Hammer Torwart aber allesamt mit tollen Paraden zunichte machte. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Unsere Jungs kamen total heiß aus der Kabine und machten sofort da weiter, wo sie aufgehört hatten. So dauerte es nicht mehr allzu lange, bis endlich das erlösende 1:0 durch Oliver fiel. In der Folgezeit gab es noch 2 bis 3 gute Gelegenheiten, den Sack endgültig zu zumachen. Diese Chancen vereitelte der Hammer Torwart jedoch bravourös. Je länger das Spiel andauerte, erarbeite sich der enorm laufstarke Gegner immer mehr ein Übergewicht und drückte auf den Ausgleich. 1 Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit klingelte es dann leider auch noch folgerichtig in unserem Kasten, so dass das Spiel in die Verlängerung ging. Auch in der Verlängerung machte sich die läuferische Überlegenheit des Gegners aus Hamm bemerkbar. Unsere Jungs wurden immer mehr in die Defensive gedrängt, zu Entlastungsangriffen kam es immer seltener. Als die Spieler und die Zuschauer sich bereits auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, überschlugen sich nochmals die Ereignisse. Kamm kam kurz vor Schluss innerhalb  von 60 Sekunden 2 mal frei vor Dustin zum Schuss und scheiterte jeweils mit viel Pech am Pfosten. Praktisch im Gegenzug hatten dann auch wir nochmal die Chance zum Lucky Punch, aber unsere Großchance wurde abermals durch den überragenden Hammer Torwart vereitelt. So ging es dann nach Ablauf der Verlängerung für die Jungs in das erste "echte" Elfmeterschießen ihrer Karriere.

Walter nominierte folgende Elfmeterschützen: Nico, Oliver, Luis, Yannick und Timon.

Das Elfmeterschießen ging dank der verwandelten Schüsse von Nico, Yannick und Timon dann mit 3:1 dann glücklich, aber wenn man den kompletten Spielverlauf berücksichtigt, nicht unverdient, an uns.  Der Aufstieg war geschafft und der Jubel kannte keine Grenzen mehr.

Die Mannschaft, Trainer und Betreuer möchten an dieser Stelle Danke für die tolle Unterstützung der Fans, Eltern und Offiziellen des Vereins sagen. Insbesondere die Tatsache, das viele Vertreter des Jugendvorstands und Trainer anderer Jugendmannschaften vor Ort waren, zeigt, dass der Zusammenhalt beim SuS Rünthe Groß geschrieben wird.