Darko


Alte Herren gewinnen Pokalfight in Kamen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am vergangenem Samstag sind die Oldies des SuS Rünthe im Ü32-Kreispokal beim Kamener SC angetreten. Gegen einen stark aufgestellten Gegner begann die Mannschaft hoch konzentriert und versuchte von Anfang an das Spiel zu bestimmen. Bei einem der ersten Angriffe konnte M. Küster nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß konnte A. Meyer leider nicht verwandeln. Beide Teams lieferten sich eine offenen Schlagabtausch wobei bis zur Halbzeit auf beiden Seiten keine glasklaren Tormöglichkeiten heraussprangen was aber auch an den starken Defensivabteilungen lag. Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Mannen von Michael „Nase“ Priestat anfangs einige gute Möglichkeiten. So vergab Necmi Arik freistehend und der KSC Keeper rettete einmal glänzend gegen Christian „Theo“ Weniger, der wenige Augenblicke Später auch noch knapp vorbei köpfte. In der 55. Minute war es dann soweit. Kapitän Mirko Brauweiler fasste sich aus zwanzig Metern ein Herz und der Ball flog zum 1-0 an Freund und Feind vorbei in die Maschen.

Weiterlesen...

C-Jugend festigt Platz 3

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unsere C-Jugend feierte im 7. Spiel der Saison bereits den 5. Saisonsieg und behält am heimischen Schacht III ihre weiße Weste. Durch den 4:1 Heimerfolg gegen den VfK Nordbögge konnte der 3. Tabellenplatz gefestigt werden. Dabei sah es Anfangs überhaupt nicht nach einem klaren Erfolg aus. Unsere Jungs kamen in den ersten 20 Minuten überhaupt nicht ins Spiel und liefen dem stark auftrumpfenden Gegner zumeist hinterher. Weder spielerisch noch läuferisch waren wir ansatzweise auf Augenhöhe mit Nordbögge. Und so kam es wie es kommen musste. Nordbögge nutzte seine Überlegenheit und ging durch einen berechtigten Handelfmeter völlig verdient in Führung. Scheinbar benötigte unsere Elf aber diesen Weckruf, denn fortan waren wir im Spiel. Auf einmal nahmen die Jungs die Zweikämpfe an und erspielte sich in der Folgezeit mehr und mehr ein Übergewicht. Diese Überlegenheit führte nach einem blitzsauber vorgetragenen Angriff über den starken Olli, der Yannick mustergültig freispielte, zum verdienten Ausgleich. Noch vor der Pause konnten wir das Spiel dann komplett zu unseren Gunsten drehen. Berkant fasste sich ein Herz und probierte es mal aus der Distanz und der oft unsichere Keeper der Gäste ließ den haltbar scheinenden Ball zur viel umjubelten Führung über die Linie. In der zweiten Halbzeit ließen unsere Jungs dann gar nichts mehr anbrennen und erspielte sich Chance um Chance. Oliver alleine hätte zum Torschützenkönig avancieren können, er schoss aber immer wieder direkt den gegnerischen Keeper an. Zwei mal durfte Oliver dann aber doch noch Jubeln, so dass wir am Ende mit einem ungefährdeten 4:1 die Punkte am heimischen Schacht III behalten konnten. Jan-Luka gab nach längerer Verletzungspause erfreulicher Weise sein Comeback. Luis vertrat den weiterhin erkrankten Dustin erneut im Tor und machte seine Sache sehr gut. Alessandro, Lenard  und Felix fehlten leider Samstag.

 

Es spielten: Luis - Jan - Henning - David - Kamil - Maurice - Yannick - Noah - Oliver - Jan-Luka - Fabio - Berkant - Justin

Und wieder ein 9-Meter-Krimi der D1 im Kreispokalspiel (Viertelfinale)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Einzig Betreuerin Steffi war sich sicher: Aller guten Dinge sind drei! Die Eltern hofften eher: Bitte nicht zweistellig verlieren. Am Dienstag, 25.10.16, trafen wir im Viertelfinale des Kreispokals auf Kaiserau. Nachdem das Spiel in den ersten beiden Runden jeweils erst im 9-Meter-Schießen entschieden wurde, hoffte die Schiedsrichterin auf eine normale Spielzeit, da sie noch was vorhatte. Kaiserau nahm schnell Fahrt auf und setzte uns enorm unter Druck. Aber unsere Kinder hielten tapfer dagegen und wehrten sich entschieden. In der 13. Minute passierte es dann trotzdem: Kaiserau ging mit 0:1 in Führung. Bis in die Halbzeitpause gelang es, das Ergebnis zu halten. Nach dem Anpfiff ging es im gleichen hohen Tempo weiter und in der 32. Minute geschah das, womit keiner so wirklich gerechnet hatte: Nico R., noch hinter der Mittellinie, taxierte Entfernung und Tor und platzierte mit einer Traumvorlage den Ball so vor das Tor, dass Sohail zum Ausgleich köpfen konnte! Das Tor hätten wir alle gerne nochmal in der Wiederholung gesehen. Gänsehaut pur. Jetzt wurde Kaiserau etwas nervös, das Spiel hatten sie anders geplant. Immer wieder versuchten sie, den Ball in unserem Tor unterzubringen, aber entweder waren Pfosten oder Latte auf unserer Seite oder einer der Jungs pflückte den Ball aus unmöglichen Positionen noch von der Linie. Und so ging es mal wieder in die Verlängerung, damit kennt die Mannschaft sich ja zwischenzeitlich aus. Und auch in der Verlängerung bekam Kaiserau seine Nerven nicht unter Kontrolle und verpatzte eine um die andere Chance. Also musste das 9-Meter-Schießen entscheiden. Ensar, Nico R., Sohail und Leandro hatten schon getroffen als Timon den Ball von Kaiserau halten konnte. Den entscheidenden 9er verwandelte er dann selber, denn schließlich ist er eigentlich "nur" der Ersatztorwart. Und so war die Sensation perfekt: Die D1 haut Kaiserau aus dem Kreispokal und steht im Halbfinale am 08.04.17 gegen die Hammer SpVg.

 

Es spielten: Timon Hegemann (TW/1), Jule Pawlas, Jeremy Kühnle, Tobias Raupach (C), Ensar Arslan (1), Leandro Mendes de Sousa (1), Simon Spindler, Nico Schlej, Nico Reinhard (1), Sohail Wahidi (2), Felix Jahns, Daris Zukorlic, Florian Gottschalk

 

Geschrieben von Britta Raupach

D1 verliert das Derby gegen TuRa

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem Sieg gegen Kaiserau im Kreispokal ging die Mannschaft mit breiter Brust in das Derby gegen TuRa Bergkamen am 29.10.16. Ob den Kindern die "englische Woche" nicht bekommen ist oder sie den Gegner unterschätzten, weiß keiner; ein ordentliches Spiel sieht jedoch anders aus. Ball um Ball wurde im Zweikampf verloren und so lagen wir bereits in der 3. Minute im Rückstand. Das 2:0 folgte in der 15. Minute und noch in der 30. Minute netzte der Gegner zum 3:0 ein. In der Halbzeit wurde die Mannschaft umgestellt. Simon, der nach langer Verletzungspause bisher als Feldspieler wieder mitgespielt hatte, ging ins Tor und Timon aufs Feld. Aber auch das konnte die Tore 4 und 5 nicht verhindern. Das einzig Positive an diesem Spiel war der Sonnenschein und dass die Gänse über uns nach Süden zogen. Alles andere bleibt besser ohne weiteren Kommentar. Es kommen auch noch bessere Spiele.

 

Es spielten: Timon Hegemann (TW), Jule Pawlas, Jeremy Kühnle, Tobias Raupach (C), Ensar Arslan, Leandro Mendes de Sousa, Simon Spindler (TW), Nico Schlej, Nico Reinhard, Sohail Wahidi, Felix Jahns

 

Geschrieben von Britta Raupach

D1 beim "Kleinfeldturnier" bei BW Alstedde

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 22.10.16 stand ein Turnier in Lünen-Altstedde auf dem Ferienprogramm. Unsere Gruppe war mit GS Cappenberg I, BV 04 Düsseldorf und FK Sharri Dortmund I stark besetzt. Nur die beiden Gruppenbesten kamen eine Runde weiter. Im ersten Spiel trafen wir auf den vermeintlich schwächsten Gegner der Gruppe, Sharri Dortmund. Wie so oft tat sich die Mannschaft im ersten Spiel schwer und obwohl deutlich überlegen, wollte der Ball nicht in das Netz der anderen Mannschaft. Schuss um Schuss ging daneben, einmal hatten wir noch Glück und Sharri Dortmund traf nur den Pfosten, aber mit dem Schlusspfiff zappelte der Ball doch noch bei uns im Netz, so dass das Spiel völlig unverdient mit 0:1 verloren ging. GS Cappenberg war der nächste Gegner. Noch im ersten Kreisligaspiel hatten wir klar mit 0:5 verloren, doch so langsam kam die Mannschaft in Schwung und erkämpfte sich ein 1:0 durch ein Tor von Leandro. Damit war wieder alles offen. BV 04 Düsseldorf war mit Abstand die stärkste Mannschaft in der Gruppe, spielt aber auch in der Leistungsklasse Niederrhein. 2:0 lagen die Düsseldorfer schon vorne, als Simon im Strafraum gefoult wurde und Timon den 9-Meter sicher verwandelte. 2:1 hieß dann auch das Endergebnis. Düsseldorf hatte alle Spiele gewonnen, Dortmund, Cappenberg und wir hatten jeweils 3 Punkte. So musste das Torverhältnis entscheiden, das leider Cappenberg zum Gruppenzweiten machte. So schieden wir wegen des unnötigen Spielverlusts gegen Sharri Dortmund aus und konnten nach der Vorrunde bereits wieder heimfahren. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

 

Es spielten: Daris Zukorlic (TW), Jule Pawlas, Jeremy Kühnle, Tobias Raupach (C), Leandro Mendes de Sousa (1), Simon Spindler, Timon Hegemann (1), Nico Reinhard, Sohail Wahidi, Felix Jahns, Florian Gottschalk

 

Geschrieben von Britta Raupach